Immobilienmarkttrends auf den Kanarischen Inseln: Überblick für 2023

Ein Haus auf den Kanarischen Inseln bauen

Die Kanarischen Inseln, bekannt für ihr ganzjährig mildes Klima, sind ein Hotspot für Immobilienkäufe. Im Jahr 2023 ist der Immobilienmarkt des Archipels voller Chancen, aber auch einzigartiger Herausforderungen. In diesem Artikel untersuchen wir die aktuellen Trends auf dem Immobilienmarkt auf den Kanarischen Inseln und bieten einen detaillierten Überblick, der sowohl Investoren als auch potenziellen Käufern dabei helfen kann, diesen dynamischen Markt zu verstehen​.

Marktübersicht:

Im vergangenen Jahr stiegen die Immobilienverkäufe auf den Kanarischen Inseln dramatisch an, mit einem Anstieg von 45% im Vergleich zum Vorjahr. Der Gesamtwert dieser Verkäufe betrug den höchsten 53%, was auf einen allgemeinen Trend steigender Preise hindeutet​.

Anlagetrends:

Internationale Käufer, hauptsächlich Deutsche, Briten und Italiener, spielen eine wichtige Rolle auf dem Immobilienmarkt der Kanarischen Inseln. Die beliebtesten Investitionsgebiete waren Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote, mit einem Preisanstieg von 7% auf Lanzarote und 8% auf Gran Canaria im Jahr 2022​.

Auswirkungen des Tourismus:

Der Tourismus hat einen erheblichen Einfluss auf den Immobilienmarkt, insbesondere in beliebten Urlaubsgebieten wie Costa Adeje und Playa de las Américas auf Teneriffa sowie Maspalomas auf Gran Canaria. In diesen Gebieten sind die Immobilienpreise weiter gestiegen​.

Herausforderungen und Möglichkeiten:

Trotz der Attraktivität des Marktes ist der Zugang zu Wohnraum auf den Kanarischen Inseln aufgrund niedriger Löhne und hoher Immobilienpreise erschwert. Haushalte auf den Kanarischen Inseln geben durchschnittlich 251 TP3T ihres Einkommens für Hypotheken und 351 TP3T für Miete aus​.

Zukunftsprognose:

Mit durchschnittlichen Preisen für den Verkauf von Wohnimmobilien von 2.546 € pro Quadratmeter und einem Anstieg von 21.011 TP3T für Mietobjekte dürften die Kanarischen Inseln trotz globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten ein beliebtes Ziel für Immobilienkäufer bleiben​​​.

Abschluss: Der Immobilienmarkt auf den Kanarischen Inseln entwickelt sich rasant und stößt sowohl lokal als auch international auf großes Interesse. Zwar gibt es Herausforderungen wie die Erschwinglichkeit von Wohnraum und die Inflation, die Investitionsmöglichkeiten bleiben jedoch robust, insbesondere in touristischen Gebieten. Anleger sollten diese Trends sorgfältig berücksichtigen, wenn sie Immobilienoptionen im Archipel erkunden.

Treten Sie der Diskussion bei

Inserate vergleichen

Vergleichen